Bei den Hockenheim Classics gibt es viele Raritäten zu bestaunen!

von / / Aktuelles

Jetzt am Wochenende vom 18. bis 20. September wird auf dem Hockenheimring bereits zum 38. Mal die Oldtimer-Veranstaltung „Hockenheim Classics“ ausgetragen. In Hockenheim starten am Wochenende 700 historische Rennmotorräder und Seitenwagengespanne, historische Formel 1 und Tourenwagen, GT-Fahrzeuge und Rennsportwagen. Neben den Solo-Rennmaschinen fahren auch die Seitenwagen-Akrobaten, zusätzlich findet am Sonntag wieder die Zielfahrt für Oldtimer statt. In Hockenheim ist auch wieder der zweifache Motorradweltmeister Dieter Braun aus Dielheim am Start. Dieter Braun, der 14 WM-Rennen gewann, pilotiert wie im Vorjahr die Superbike Yamaha YZF 750 ccm aus der RaceBikeCollection vom Technik Museum in Speyer. Die Seitenwagen-Weltmeister Werner Schwärzel aus Meissenheim und Rolf Steinhausen aus Nümbrecht drehen mit König-Gespannen 500 ccm ihre Runden. Mit Ingo Emmerich, Manfred Fischer, Sepp Hage und Horst Lahfeld sind ehemalige Deutsche Meister am Start. Aus dem Ausland kommt der Schweizer GP-Pilot Roland Freymond. In den Boxen 42 bis 44 werden über 100 Rennmotorräder aller Klassen präsentiert, dazu gibt es eine Sonderausstellung der Grand Prix-Rennmaschinen Klasse 125 ccm von den Jahren 1954 bis 2010. Zu sehen sind die WM-Motorräder von Rupert Hollaus (NSU Rennfox von 1954), Dieter Braun (Suzuki 1970), Dirk Raudies (Honda 1993) und Tom Lüthi (Honda 2005). Dazu die Honda-Siegermaschine von Ralf Waldmann vom Deutschland-GP in Hockenheim von 1991. Dazu gibt es noch Sonderläufe mit den Motorrädern vom Hockenheim-Museum, einen VFV-Sonderlauf sowie einen NSU-Sonderlauf zum 60 jährigen Jubiläum der NSU Sportmax. Vor 60 Jahren gewann H.P. Müller auf der NSU Sportmax 1955 den WM-Titel in der 250 ccm Klasse. Die Hockenheim Classic zählt zu den größten Klassik-Motorsportveranstaltungen in Deutschland. Eine Tageskarte inklusive Fahrerlagerzugang kostet für Erwachsene 15,- Euro, die Wochenendkarte kostet 25,- Euro – Kinder bis 14 Jahre haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Eintrittskarten gibt es an den Tageskassen. Am Samstag geht das Pflichttraining bereits ab 8.30 Uhr los und endet abends um 19 Uhr. Am Sonntag werden die Wertungsläufe ab 9 Uhr gestartet, die bis 17.20 Uhr durchgeführt werden. Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Seite www.hockenheim-classics.de bzw. auf der Seite vom Hockenheimring unter www.hockenheimring.de bzw. unter der Telefon Ticket-Hotline 06205 – 950 222.

Text und Foto : Michael Sonnick, Dieselweg 5, 67117 Limburgerhof

Foto : In Hockenheim gibt es einen NSU-Sonderlauf, hier Doppelweltmeister Dieter Braun auf der NSU Sportmax 250 ccm vom Hockenheim-Museum

OBEN