Rennserien

VfV Deutsche Historische Motorradmeisterschaft

Mehr als 20 verschiedene historische Motorrad-Rennserien starten in den unterschiedlichsten Kategorien. Diese Kategorien sind unterteilt in Hubraum und Baujahr. Zu bewundern gibt es verschiedene Motorrad-Gespanne bis hin zum seltenen Prototypen. Namen wie AJS, Norton, Triumph, Ducati, MV Augusta, Honda, Yamaha, Suzuki und natürlich BMW sowie viele andere Marken aus der Geschichte des Motorsport stehen am Start und können hautnah im Fahrerlager besichtigt werden, wobei auch die Fahrer dem Publikum Rede und Antwort stehen werden.

www.my-dhm.de

IG Königsklasse

Die IG Königsklasse wurde von den Fahrern der 500er Straßenmeisterschaft im Jahre 1997 als gemeinnütziger Verein gegründet. Anfänglich ging es um die Unterstützung der Meisterschaftsteilnehmer, jedoch nach Beendigung der 500er Klasse der Deutschen Meisterschaft (der Königsklasse) Ende 1999, ging es um den Erhalt dieser Rennserie. Nachdem beim DMSB auch die B-Lizenzklassen der 125ccm und 250ccm entfielen, wurden die Wertungen bei der IG Königsklasse um diese 2 Hubraumklassen erweitert.

www.igkoenigsklasse.de

ICGP

In order to recreate the 70's motorbike GP atmosphere Eric Saul created the ICGP championship in 1999. This championship involves bikes between 250 and 350 from 1974 to 1984. ICGP is the Nr one in Classic Racing on the world scene, it's at the Classic racing what the MotoGP is at the modern racing. Since its first race at the famous Paul Ricard track opening the "Bol d'Or", the ICGP championship has become more and more successful while a lot of famous rider have climbed the podiums different steps. It is now a perfectly running championship very hardly played as the bikes could qualify on modern races front grip with lap times fast as modern 600 bikes. ICGP goal is to gather legend riders with their former bikes in prestigious races to give spectators geniune bits of this golden age when 36 pilots were on the starting grids in 6 different categories.

www.icgpracing.com

IHRO-CRMCH

Die International Historic Racing Organization wurde 1985 gegründet und verfolgte immer die Idee, den „Continental Circus“ der 60er und 70er zu erhalten – die erste Liga der Classic Racer in Europa und spannende Rennen waren dabei immer garantiert . Die technischen Regeln sind so einfach wie effektiv: Zugelassen sind 350 bzw. 500 cm³ Rennmaschinen, die in der Zeit bis 1972 in Grand Prix gelaufen sind. 2016 starb der damalige Serien-Promoter und Betreiber Graham Bootsby. Zum Glück traten der CMRCH (Classic Motorcycle Racing Holland) und der CRMB (Classic Racing Motorcycles Belgium) auf den Plan und beschlossen gemeinsam, die IHRO weiterzubetreiben. So tritt sie 2018 bei den Hockenheim Classics wieder an: Spannende Aktion auf der Strecke ist garantiert – hier geht es nur darum, wer die Nase vorne hat!

www.ihro.org.uk
www.cmrch.nl
www.crmb.be

OBEN